«

»

Spielen im Schnee

Den blauen Himmel heute haben wir genutzt und sind raus in den Garten um eine tolle Kugelbahn aus Schnee zu bauen! Dazu braucht man nicht viel mehr als genügend Schnee und natürlich eine oder mehrere große Kugeln. Ein bisschen Werkzeug darf auch nicht fehlen: Also Schaufel und Kübel eingepackt und los gehts!

Um so eine Kugelbahn zu bauen muss man erst einmal einen großen Schneehügel aufschütten. Je mehr Kinder mitarbeiten desto größer kann man den Hügel machen! Das geht am besten einfach mit den Händen oder einer Schaufel. Wer mag, kann als Grundgerüst auch eine große Schneekugel rollen und sie dann mit Schnee aufschütten, dass ein großer Hügel entsteht. Victoria und ich waren nur zu zweit, also haben wir uns für die kleinere Variante entschieden.

 
 

Mit der Hand wird nun von oben nach unten rund um den Schneehügel eine Bahn gezogen in der die Kugel rollen kann. Der Schnee muss aber sehr gut zusammengedrückt sein, sonst rollt die Kugel nicht gut. Wir haben auf die Mitte unserer Kugelbahn einen Tannenzapfen gesteckt. Die Bahn kann natürlich nach Wünschen noch verziert werden. Zum Beispiel ein Geländer aus kleinen Stöckchen für die Rollstrecke, eine Deko aus Steinen usw.

 

Wer will kann dann auch, so wie wir, die Rollstrecke farbig markieren. Einfach etwas Lebensmittelfarbe in einen kleinen Becher Wasser geben und darin auflösen. Mit einem Pinsel dann die Rollstrecke bemalen. Achtung! Das Gefäß mit dem gefärbten Wasser während des Kugelbahnbauens ein bisschen in den Schnee stecken, damit das gefärbte Wasser nicht zu warm ist und die Rollstrecke schmilzt! Sicherheitshalber auch dunkle Handschuhe verwenden und auf den Schianzug aufpassen. Manche Lebensmittelfarben lassen sich schlecht auswaschen.

Wer eine große Kugelbahn gebaut hat, kann darauf auch zwei Rollstrecken anbringen, evtl. mit zwei verschiedenen Farben markieren und ein Kugelwettrollen veranstalten. Oder man baut zwei kleinere Kugelbahnen, evtl. in verschiedenen Farben und Teamflaggen am Kugelbahngipfel und lässt die Kugeln um die Wette rollen. Welches Team gewinnt? Nach der Kugelbahnrollerei wollten wir uns noch etwas Schönes fürs Auge in den Schnee bauen. Und zwar haben wir uns ausgedacht, Schneelichter zu bauen. Einfach einen Sandkübel mit Schnee füllen, den Schnee gut festdrücken und stürzen, so wie beim Sandspielen. Auf der Spitze mit der Faust ein kleines Loch machen, dass ein Teelicht gerade hineinpasst.

Wenn es dunkel wird, die Teelichter anzünden und hineinstellen. Das schaut wirklich toll aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <font color="" face="" size=""> <span style="">

BRIGITTE MOM BLOGS