Testung

Die Testung, ob sich der Verdacht auf eine Legasthenie bzw. Dyskalkulie bestätigt, erfolgt in mehreren Schritten an zwei Terminen: 

  • Ausführliches Anamnesegespräch 
  • Überprüfung der Lese-, Rechtschreib- und Rechenfähigkeiten sowie Fehleranalyse
  • Testung mittels AFS Computer Programm und Erstellung eines pädagogischen Gutachtens über eine bestehende Legasthenie / Dyskalkulie 

Wichtiger Hinweis: Das Gutachten dient der Planung eines auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmten Trainings. Über die Anerkennung des Gutachtens für einen Nachteilsausgleich bei der Benotung entscheiden ausschließlich die Schulen, meist in Zusammenarbeit mit Beratungslehrern und Schulpsychologie. 

 

Sollte sich eine Legasthenie / Dyskalkulie bestätigen haben Sie die Möglichkeit, bei mir ein auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmtes Training wahrzunehmen.

Trainings finden einmal wöchentlich nachmittags in Einzelsitzungen statt und dauern 60 Minuten. Trainings für Vorschulkinder dauern 45 Minuten.