«

»

Chinageburtstag Spielideen

Für Johannas Geburtstag zum Thema „China“ haben wir uns einige Spiel- und Bastelideen ausgedacht um den Nachmittag spannend und kreativ zu gestalten.

„Becher Pong“

Zehn Becher werden Pyramidenförmig auf einem Tisch aufgestellt. Die Becher werden beschriftet: 1. Reihe mit „1“, zweite Reihe mit „2“, dritte mit „3“ und vierte Reihe mit „4“. Ein PingPong Ball muss geworfen werden, einmal auf dem Tisch aufspringen und im besten Fall dann in einem Becher landen. Die Punktezahl vom Becher wird notiert. Wer nach einer vereinbarten Anzahl von Runden die meisten Punkte hat, hat gewonnen.

„Geschenke auspacken“

Mir ist es wichtig, dass mitgebrachte Geschenke bei einer Party nicht einfach nebenbei ausgepackt werden, sondern, dass das Berachten und Auspacken der Geschenke in einem Rahmen stattfindet, bei dem Dank und Wertschätzung für das Mitgebrachte einen würdigen Platz finden.

Die PingPong Bälle für das Spiel „Becher Pong“ habe ich mit den Namen der Gäste beschriftet. Das Geburtstagskind konnte immer einen Ball ziehen und das gezogene Kind konnte sein Geschenk überreichen.

Für weitere Spiele dienten die PingPong Bälle auch um das Kind zu ermitteln, das mit dem Spiel beginnen durfte. Auf diese Weise entschied das Glück und niemand musste sich benachteiligt fühlen.

„Fächer bemalen“

Für etwas Ruhiges zwischendurch habe ich für die Kinder weiße Papierfächer im Internet bestellt, die von ihnen mit chinesischen Symbolen oder Figuren bemalt werden durften.


Stimmt’s oder stimmt’s nicht?“

Für das Spiel „Stimmt’s oder stimmt’s nicht“ werden Aussagen über China vorgelesen wie z.B. „Stimmt es, dass man die Chinesische Mauer vom Mond aus sehen kann?“ Denken die Kinder, dass die Aussage stimmt, zeigen sie die grüne Seite des Stäbchens. Meinen sie die Aussage ist falsch die rote Seite. Gewonnen hat, wer am öftesten richtig getippt hat.
„Die Chinesische Mauer“

Mit richtig, richtig vielen Dominosteinen bauten die Kinder eine Chinesische Mauer quer durchs ganze Wohnzimmer. In Teamwork konnten sie es bewerkstelligen, alle der angebotenen Steine zu verbauen. Zum Schluss aber schauten wir zu, wie die Mauer Stein für Stein in sich zusammen fiel.

„Süße Frühlingsrollen“

Damit neben Hummerchips und Kuchen die Kulinarik nicht zu kurz kommt, durften sich die Kinder zum Schluss noch süße Frühlingsrollen mit Beeren backen. Rezepte dazu nach jedem Geschmack findet man im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <font color="" face="" size=""> <span style="">

BRIGITTE MOM BLOGS